Auswandern nach Australien

Auswandern steht immer noch hoch im Kurs, immer mehr Deutsche zieht es dauerhaft ins Ausland. Australien steht dabei ganz oben auf der Wunschliste, denn vor allem die faszinierende Landschaft und die beeindruckende Natur locken zahlreiche Auswanderer an. Allerdings sollte man sich diesen Schritt gut überlegen und einige Punkte überprüfen, bevor man sich an die Vorbereitung der Auswanderung macht.


Wer dauerhaft in Australien leben und arbeiten möchte, muss vor allem sehr gut Englisch sprechen und schreiben können. Außerdem sollte man über eine entsprechende Qualifikation in seinem Beruf verfügen und sich vorab darüber informieren, ob man in diesem Berufszweig auch Chancen hat, vor Ort eine Anstellung zu finden. In Australien werden vor allem gut ausgebildete Handwerker und Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen gesucht. Wer bereits das 45. Lebensjahr überschritten hat, wird es auch in Down Under schwierig haben, eine entsprechende Arbeit zu finden.

Nach Australien kann auch nicht jeder gerade einwandern, sondern er muss über gewisse finanzielle Mittel verfügen. In den ersten zwei Jahren in Australien hat man keinerlei Anspruch auf soziale Leistungen, und die Lebenshaltungskosten sind auch nicht gerade niedrig. Man muss auch durchaus damit rechnen, dass man nicht gleich eine Arbeit findet, die der eigenen Qualifikation entspricht, so dass man eventuell einen unterbezahlten Job annehmen muss. Viele Diplome werden in Australien gar nicht anerkannt, so dass man vor Ort erst eine Weiterbildung absolvieren muss, um im gelernten Beruf zu arbeiten.

Die Australier sind Fremden gegenüber erst einmal etwas reserviert, so dass man erst einige Zeit benötigt, bevor man hier gute Kontakte knüpfen kann, das kann manchen Menschen ganz schön zu schaffen machen, wenn sie erst einmal ohne Freunde da stehen. In Australien gibt es auch keine gesetzliche Krankenversicherung, so dass man die Kosten für die medizinische Versorgung auf jeden Fall selbst tragen muss.

Es kann einige Zeit dauern, bis man eine Arbeitserlaubnis erhält, deshalb muss man rechtzeitig mit der Planung und Organisation der Auswanderung beginnen. Um überhaupt länger in Australien leben und arbeiten zu dürfen, benötigt man ein entsprechendes Visum, und auch das erhält man nicht immer auf Anhieb.

Wenn man den Einwanderungsantrag stellt, werden die eigenen Fähigkeiten und Eigenschaften nach einem bestimmten Punktesystem bewertet. Nur wer die mindestens 120 Punkte erreicht, darf überhaupt dauerhaft in Australien leben. Eine Aufenthaltsgenehmigung ohne eine vorherige Bewertung erhält man nur, wenn man von einer australischen Firma angeworben wird, oder wenn man als hochqualifizierter Selbstständiger auf den Kontinent umsiedeln möchte.