Nachtleben

Eine Metropole wie Sydney hat natürlich auch einiges für Nachtschwärmer und Partytiger zu bieten. Die Auswahl ist jedoch so groß, dass es schwer fällt, das Richtige zu finden, wenn man sich in Sydney überhaupt nicht auskennt.


Eines der Partyviertel von Sydney ist der Stadtteil Kings Cross, doch neben Diskotheken, Restaurants und Bars befindet sich hier auch ein Teil des Rotlichtmilieus mit Nachtclubs, Tabledance-Bars und Striptease-Clubs. Ebenfalls bei Nachtschwärmern beliebt ist der Darling Harbour mit seinen unzähligen Restaurants, Bars und Cafés.

Hier ist alles ein wenig edler und anspruchsvoller, dafür sind die Preise auch etwas höher. In Newtown gibt es in vielen Bars Live-Auftritte und Jazz-Darbietungen. Direkt am Hafen, im Stadtteil The Rocks, geht es auch abends recht turbulent zu, denn hier gibt es zahlreiche Diskotheken, Bars und Restaurants. Hier herrscht ein besonderes Flair mit einer gemütlichen Hafenatmosphäre.

In den Clubs gibt es für jeden Geschmack das Richtige, egal ob man Rock, House, R&B oder Jazz bevorzugt. Eine echte Partymeile ist die Oxford Street in der City, hier ist auch das Zentrum der Schwulen- und Lesbenszene. Die Öffnungszeiten der Kneipen und Diskotheken sind ganz unterschiedlich, einige haben bis in die Morgenstunden geöffnet. Häufig gibt es Türsteher, die Besuchern je nach Laune Einlass gewähren.

In einigen Clubs und Diskotheken gib es auch einen bestimmten Dresscode, so dass man nur mit entsprechender Kleidung hineingelassen wird. Wer es etwas anspruchsvoller mag, der besucht eine Theater- oder Balletaufführung im berühmten Opernhaus von Sydney.

Tags: , , , , ,

Foto: thinkstockimage-Davis McCardle