Straßenverkehr – Mietwagenbestimmungen

Wenn man in Australien mit dem Mietwagen unterwegs ist, muss man sich vorher mit den australischen Verkehrsregeln vertraut machen, da diese sich etwas von den deutschen unterscheiden. Zuerst muss man daran denken, dass in Australien Linksverkehr herrscht, was für Mitteleuropäer erstmal eine ganz enorme Umstellung bedeutet.


Solange Autos auf der Straße unterwegs sind, fällt das nach einiger Zeit recht leicht, da man sich automatisch an diesen orientiert. Ist man allerdings alleine unterwegs, so muss man aufpassen, dass man nicht aus Versehen auf der falschen Fahrbahnseite landet. Besondere Vorsicht gilt allerdings auf Parkplätzen, beim Abbiegen und auf wenig befahrenen Strecken. Bei australischen Fahrzeugen kann es auch schnell vorkommen, dass man Scheibenwischer und Blinker miteinander verwechselt.

In Australien ist der Kreisverkehr äußerst beliebt, und hier gelten andere Regeln als in Deutschland. Bereits beim Einfahren muss man den Blinker so setzen, dass die nachfolgenden Fahrzeuge erkennen können, in welche Richtung man den Kreisverkehr verlassen möchte. Wenn man also geradeaus fahren möchte, muss man beim Herausfahren gar nicht blinken. Wenn es sich um einen zweispurigen Kreisverkehr handelt, muss man sich beim Ausfahren immer auf der äußeren Spur befinden.

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen sollten in Australien sehr genau genommen werden, denn Verstöße ziehen hohe Geldbußen nach sich. Außerhalb geschlossener Ortschaften darf man maximal 100 km/h fahren, die Radarkontrollen erfolgen meistens aus einem fahrenden Streifenwagen heraus, so dass keine Blitzanlagen zu sehen sind.

Auf den Highways gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h, im Northern Territory 130 km/h. Wichtig ist es zu wissen, dass man auf dem australischen Kontinent links fährt und rechts überholt, also ganz anders als in Deutschland. Sobald die Dämmerung einsetzt, muss man mit Kängurus auf der Straße rechnen, da sich entlang der Highways keine Zäune befinden, muss man durchaus auch mit einer Herde Kühe auf der Fahrbahn rechnen.

Wenn man in Australien mit dem Auto unterwegs ist, muss stets ein internationaler Führerschein mitgeführt werden, diesen muss man zuvor in Deutschland besorgen. Um einen Mietwagen ausleihen zu können, muss man auf jeden Fall mindestens 21 Jahre alt sein. Manchmal wird vom Mietwagenverleiher von Fahrern zwischen 21 und 24 Jahren noch eine so genannte Young Driver Surcharge verlangt, da in dieser Altersstufe ein erhöhtes Unfallrisiko besteht. Bei manchen Fahrzeugvermietungen gibt es sogar ein Höchstalter von 75 Jahren. Die Verkehrsregeln können von Bundesstaat zu Bundesstaat anders sein, in manchen Gebieten darf man während der Schulzeit nur zwischen 30 und 40 km/h fahren.

Tags: , , , , , ,

Foto: thinkstockimage-Davis McCardle