Sydney Aquarium

Das Sydney Aquarium sorgt für mehr zahlende Besucher als jede andere Attraktion in Australien – auch wenn die Eintrittpreise nicht ganz ohne sind. Das Aquarium wurde von australischen Architekten in der Form einer großen Welle gebaut und öffnete im Jahr 1988. Es ist eines der größten Aquarien der Welt. Alle Freunde der Unterwasserwelt treten in das Aquarium durch ein riesiges Haigebiss aus Metall und gelangen so in die 160 Meter langen Unterwassertunnel mit bester Sicht auf die über 12.000 australischen Meerestiere, die zusammen über 650 verschiede Meerestierarten ausmachen. Highlights des Aquariums sind die Anemonenfische, ein einschüchterndes Angebot von Haien in dem „Open Ocean“-Bereich und die „Great Barrier Reef“-Ausstellung mit den atemberaubenden Farben der Korallen. Neuzugänge des Aquariums sind die Gabelschwanzseekühe namens „Pig“ und „Wuru“, welche in der Mermaid Lagoon (Meerjungfrauen Lagune) zu finden sind.


Im Jahr 2008 wurde eine zusätzliche Krokodil-Ausstellung eröffnet. Es ist wohl unnötig zu sagen, dass ein Ausflug zu Sydneys Aquarium besonders bei Familien mit Kindern beliebt ist. Aber auch für Reisende ohne Kinder, die für einen Surfurlaub, Work & Travel oder eine Sprachreise in Australien unterwegs sind, lohnt sich ein Besuch dieser Unterwasserwelt. Es gibt den Besuchern einen einmaligen Überblick über den Reichtum von Australiens Unterwasserwelt, der von den kalten Gewässern des südlichen Ozeans bis hin zu den tropischen Genüssen des Great Barrier Reef reicht. Aufgrund der großen Beliebtheit, die das Aquarium genießt, lohnt sich für den etwas früher aufzustehen, um die langen Warteschlangen zu vermeiden. Es gibt einen behindertengerechten Eingang und Tickets können auch online gebucht werden. Das Aquarium ist täglich von 9 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

Tags: ,

Foto: kitenellie | sxc.hu