Taronga Zoo

Der Taronga Zoo befindet sich im Stadtteil Mosman, einem erhöhten Gebiet direkt an der Küste. Den Tierpark erreicht man unter anderem mit der Fähre, die am Circular Quay ablegt. Auf der Fahrt kann man dann schon drei der schönsten Sehenswürdigkeiten Sydneys bewundern, nämlich den Hafen, die gigantische Harbour Bridge und das weltberühmte Opernhaus der Stadt.


Alle 3 Dinge sollten auf keinen Fall bei Australien Reisen fehlen. Am Fähranleger angekommen, kann man dann entweder mit dem Bus zum Eingang des Zoos fahren, oder sich von einer Gondel transportieren lassen. Die Gehege wurden nach Kontinenten angeordnet und sehr artgerecht und natürlich eingerichtet. Von zahlreichen Aussichtspunkten hat man eine wunderschöne Sicht auf die Skyline von Sydney und den schönen Hafen. Neben vielen exotischen Tieren findet man in diesem Zoo natürlich auch die einheimischen Tiere wie Koalabären, Känguruhs, Schnabeltiere, Beutelteufel, Ameisenigel, Dingos, Opossums und Wombats.

Der riesige Tierpark beeindruckt vor allem durch seine Artenvielfalt und seine einmalige Lage. Sehr beliebt bei den Besuchern sind die verschiedenen Tiershows, darunter die Vogelshow mit Adlern und die Seelöwen-Show. Da der Zoo sehr groß ist, und soviel schönes zu bieten hat, sollte man für diesen Ausflug unbedingt einen ganzen Tag einplanen. Der Eintritt ist zwar recht teuer, die Ausgabe lohnt sich aber auch auf jeden Fall, denn der Zoobesuch ist ein einmaliges Erlebnis. Der Tierpark wurde im Jahr 1916 eröffnet und beherbergt rund 2.600 Tiere aus etwa 340 verschiedenen Arten.

Ein besonderes Angebot des Tierparks ist das Übernachten im Zoo. Am Abend findet eine Führung durch den Zoo statt, dann wird in einem Zelt auf dem Gelände des Tierparks übernachtet. Das Erlebnis endet dann am nächsten Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück und einen Blick hinter die Kulissen. Der Zoo ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Tags: , , , , , ,

Foto: thinkstockimage- Anup Shah